Gewässer, Bergseen im Allgäu    Berge im Allgäu   Wichtige Notrufnummern im AllgäuFacebook Dein AllgäuInstagram Dein Allgäu

Fachbegriffe zum Thema Lawinen mit dem Buchstaben H

Fachbegriffe zu den Themen: Lawinen – Gefahrenstufen, Lawinengrößen, zentrale Informationssysteme aus dem Allgäu – Buchstabe H

Hangkante:

Von Hangkante spricht man, wenn die Neigung innerhalb eines Hanges markant zunimmt. Bevorzugter Ort für die Bildung von Triebschneeansammlungen. Vergleiche in diesem Zusammenhang: Hangneigung

Hangnaher Verkehrsweg:

Verkehrsweg im Hangbereich oder am Fuß eines Hanges, welcher der Gefahr von Lawinen ausgesetzt ist.

Hangneigung:

mässig steil = weniger als 30°, steil = 30 bis 35°, sehr steil = 35 bis 40°, extrem steil = über 40°, Hangneigung, gemessen in der Falllinie an der steilsten Stelle im Hang im Kartenmaßstab 1:25.000 oder im Gelände geschätzt.

Harsch:

Durch Schmelz- und Gefrierprozesse oder durch Wind stark verfestigte Schneeschicht.

Harschdeckel:

Harsch an der Oberfläche der Schneedecke.

Hochalpine Regionen:

Gebiete oberhalb von rund 3000 m. Sie umfassen insbesondere die vergletscherten Gebiete.

Höhenlage:

Geländebereich, der durch die Meereshöhe begrenzt wird (Genauigkeit von plus/minus rund 100 hm). Hohe Lagen: 2000 bis 3000 m, mittlere Lagen: 1000 bis 2000 m, tiefe Lagen: unterhalb von 1000 m.

Fachbegriffe Lawinen von A-Z

A B C D E F G H K L M N O P R S T U V W Z

Quelle: AM-Berg Verlag Günter Durner - 82467 Garmisch-Partenkirchen