Gewässer, Bergseen im Allgäu    Berge im Allgäu   Wichtige Notrufnummern im AllgäuFacebook Dein AllgäuInstagram Dein Allgäu

Allgäuer Bergbauernmuseum - Allgäu

Bergidylle hautnah erleben: Allgäuer Bergbauernmuseum in Immenstadt-Diepolz – Leben in den Alpen, zwischen Schönheit und Existenzkampf

Im höchstgelegenen Pfarrdorf Deutschlands, Immenstadt-Diepolz, befindet sicht das Allgäuer Bergbauernmuseum. Es liegt am Südhang des 1.200 Meter hohen Hauchenbergs vor der grandiosen Kulisse der Allgäuer Alpen. Vom historischen Alpgebäude mit Bewirtschaftung aus genießen die Besucher das herrliche Bergpanorama. Bei guter Sicht lugen im Westen sogar die Gipfel des Schweizer Säntismassivs hervor.

In diesem einmaligen Alpenpanorama spiegeln sich die Inhalte des Museums wider: Hier wird das Leben von Mensch und Tier in den Bergen dokumentiert. Nicht nur die schönen Seiten, die sich den Urlaubern präsentieren, sondern auch der Existenzkampf, den die Bergbauern gegen die Launen der Natur führen mussten. Zählte das Allgäu doch einst zu den ärmsten Regionen Deutschlands.

Lebendige Geschichte für Groß und Klein: Erlebnisreiches Allgäuer Bergbauernmuseum mit historischem Alltag und Spaß für die ganze Familie

Das Allgäuer Bergbauernmuseum ist als lebendiges und erlebbares Museum konzipiert. Der historische Alltag wird anschaulich dargestellt. Sei es auf der Zeitreise durch die Berglandschaft im modernen Eingangsgebäude oder beim Besuch der Alphütte mit der historischen Käsküche, eine der Keimzellen der heutigen bedeutenden Milchwirtschaft im Allgäu.

Auch die kleinen Museumsbesucher dürfen sich freuen, Langeweile gibt es im Bergbauernmuseum nicht. Im Gelände bereitet der ungewöhnliche Abenteuerspielplatz mit Kinder-Kletterparcours und Wasserspielplatz großen Spaß.

Im Bauernhof toben sich kleine und große Kinder in einem Heustock aus oder bestaunen im Museumskino die Abenteuer des Bergkoboldes Purzel. Die zutraulichen lebendigen „Museumstiere“ haben sich längst an ihre Besucher gewöhnt.

Für aktuelle Infos besuchen Sie bitte die Webseite vom Bergbauernmuseum

Fotos: Bergbauernmuseum