Gewässer, Bergseen im Allgäu    Berge im Allgäu   Wichtige Notrufnummern im AllgäuFacebook Dein AllgäuInstagram Dein Allgäu

Allgäuerisches Wörterbuch mit dem Buchstaben U

Ein Allgäuerisch-Deutsches Wörterbuch öffnet die Tür zu einer faszinierenden Welt, in der Sprache die kulturelle Identität einer Region widerspiegelt. Das Allgäu, mit seinen malerischen Landschaften und traditionsreichen Dörfern, ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch ein Ort, an dem eine einzigartige Sprache gepflegt wird. Dieses Wörterbuch ist eine Brücke zwischen dem Alltag der Allgäuer Bevölkerung und jenen, die ihre Dialekte verstehen und schätzen möchten.

Die Allgäuer Mundart, geprägt von Jahrhunderten regionaler Geschichte, bringt eine Vielzahl von einzigartigen Ausdrücken, Redewendungen und Begriffen hervor, die für Außenstehende oft rätselhaft sind. Dieses Wörterbuch bietet eine umfassende Sammlung von Wörtern und Wendungen, die im Alltag der Allgäuer Verwendung finden, und erläutert sie in verständlichem Deutsch. Von kulinarischen Spezialitäten bis hin zu traditionellen Festen, von landschaftlichen Bezeichnungen bis zu alltäglichen Gesprächen – hier können Sie die Sprache des Allgäus in ihrer Vielfalt und Schönheit entdecken.

Tauchen Sie ein in die Welt des Allgäuerischen und erleben Sie, wie diese einzigartige Dialektform die Seele und den Charakter des Allgäus widerspiegelt. Dieses Wörterbuch lädt Sie ein, die Reichtümer der Allgäuer Sprache zu erkunden und das Verständnis für diese faszinierende Region zu vertiefen.

Allgäuerisch übersetzt in Hochdeutsch
Region
Autor

unbackd

unbeherrscht, grob
Ostallg.
[Ri]

Unfirm

Unsinn machen (unförmig)
Ostallg.
[Ri]

ungateleg

unartig, unausstehlich [{mhd.} gaten = genau zusammenpassen]
Ostallg.
[Ri]

unkomood

unbequem, unpassend, unangenehm {franz.} commode = bequem, gemütlich] ein wenig umgänglicher Kerl
[Ri]

a ganz a unkomooder Kerle

Unmues {m} Måch koin Unmues. Håsches unmieseg?

Geschäftigkeit {lat.} (nicht Unruhe!) {ahd.} {mhd.}
[Ri]

ü-e, u-ar, uarhääze

hinauf, hinaufklettern
Ober-/Westallg.
[Ri]

uar, ue

hinauf (Gegenteil: aabar, aabe = hinunter)
Aach

uarhääze

hinaufklettern
Aach

übergänd und untergänd

eine bestimmte Stellung des Mondes
[Hu]

überku

überkommen
[WiMa]

übersche

aufwärts
[Hu]

übelseanig

blaß (= übel aussehend)
Westallg.
[WiMa]

üfbiate

Heufuder aufladen
Ober-/Westallg.
[Ri]

üfschwänze

Viehschwanz hochbinden
Ober-/Westallg.
[Ri]

Ügerne {w}

unangenehme Sache (ungern)
Ober-/Westallg.
[Ri]

uibr

euer [{mhd.} iuwer = euer]
Ostallg.
[Ri]

Uifiaßlar {m}

einbeiniger Melkstuhl
Ober-/Westallg.
[Ri]

uinar, uine, ui

einer, eine, einige
[Hu]

uischicht

einzeln, einschichtig
[WiMa]

umadrum

rings umher
[Hu]

umanand

man ist anwesend, nicht konkrete Ortsangabe vom momentanen Aufenthalt

umanandstohre

herumfingern
[WiMa]

Umlauf

Panaritium beim Menschen

umme

hinüber
Ober-/Westallg.
[Ri]

umriebig, uriebig

unruhig

underbrote

eine Brotzeit machen, vespern
Westallg.
[WiMa]

underliats

im Zwielicht, wenn es dämmert
Westallg.
[WiMa]

Underluft

Westwind, ( kommt von unten )
[Hu]

undersche

abwärts
[Hu]

Unding

Vesper
Westallg.
[WiMa]

undrbrote

Brotzeit machen, vespern
Ober-/Westallg.
[Ri]

undrliats

in der Dämmerung
Ober-/Westallg.
[Ri]

untersieberse

kopfüber

Ure {m}

Großvater
Ober-/Westallg.
[Ri]

Urhab {m}

Sauerteig [{ahd.} urhab = Urheber, Ursache, Sauerteig]
[Ri]

Ürui {w}

schlecht heilende Wunde
Ober-/Westallg.
[Ri]

üsbolze

luxieren, ausrenken
Ober-/Westallg.
[Ri]

usgrenne

verspotten
[WiMa]

üsse

hinaus
Ober-/Westallg.
[Ri]

ussadussa

außen draußen
Ostallg.
[Ri]

uugfurmed

ungeschlacht, grobschlächtig
[Hu]

uurui

unrein, nicht vertrauenswürdig
[Hu]

uusrichte

jemand schlecht machen
[Hu]

Hier kommen Sie zu den Buchstaben unseres Allgäuer Wörterbuchs von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z