Gewässer, Bergseen im Allgäu    Berge im Allgäu   Wichtige Notrufnummern im AllgäuFacebook Dein AllgäuInstagram Dein Allgäu

Rottach Stausee – Speichersee im Allgäu

Der Rottach-See liegt zwischen den Orten Mossbach (Markt Sulzberg) und Petersthal (Gemeinde Oy-Mittelberg).

Der Rottachsee liegt so harmonisch eingebettet im Auf und Ab des Allgäuer Voralpenlandes, dass er den Eindruck erweckt, er sei – wie die meisten seiner „Nachbarn“ innerhalb der Allgäuer Seenplatte – ein Produkt der abschmelzenden Gletscher aus der letzten Eiszeit. Jedoch handelt es sich um einen der jüngsten Stauseen Bayerns.

Inzwischen hat sich der Rottachsee zum beliebten Wasserparadies für Schwimmer, Segler, Surfer, Taucher und Angler entwickelt. An seinen Ufern wurden beidseitig weiträumige Freizeitanlagen mit Sanitäreinrichtungen, Umkleidekabinen, Kiosk, Beachvolleyballplatz, Spielflächen und Bootsliegeplätzen eingerichtet. Gleichzeitig sind in ökologisch geschützten Bereichen neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstanden. Inseln, Flachwasserzonen und Tiefwasserbereiche in enger Verzahnung bilden ein Mosaik unterschiedlicher Standorte und damit Voraussetzung für vielfältige Lebensgemeinschaften zwischen Flora und Fauna.

Der knapp 15 km lange Wander- und Radweg lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang bzw. einer kleinen Fahrradtour rund um den See ein.

Die Talsperre zur Regulierung der Wasserführung der Iller wurde vom Freistaat Bayern in den Jahren 1984 bis 1992 errichtet; begleitet von heftigen Protesten der Bevölkerung. Heute haben sich die Wogen des Widerstands geglättet, denn der Rottach-See stellt eine gelungene Verknüpfung von Technik und Natur dar.
Mit einer Seefläche von 300 ha ist der Rottach-See der grösste See im Landkreis Oberallgäu und 60 ha grösser als der Grosse Alpsee bei Immenstadt.

Badestrände, Parkplätze und Kioske gibt es am Seeufer bei Bisseroy, Moosbach und Petersthal. Segelanlegestellen findet man in Moosbach und Petersthal.